plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

87 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Kochen mit Freude
  Suche:

 Bohnen und Mais 12.09.2001 (20:14 Uhr) join
Hallo Leute,

eine Frage.
Um bei Chilli Con Carne und anderen Bohnengemüse-Arten nicht so viele Dosen anfallen zu lassen, sind wir dazu übergegangen trockene Bohnen zu verwenden. Spart nicht nur Blech sondern auch Platz und etwas Kohle.
Als getrockneten Mais fanden wir bis jetzt aber immer nur die Popkorn-variation in den Regalen.
Nun meine frage. Können diese Maiskörner ebenfalls zu solchen Gerichten verarbeitet werden?
Und hat jemand ein bar leckere Ideen zu Bohnen, Bohnengemüse und andere Bohnengerichte?

 Re: Bohnen und Mais 12.09.2001 (21:38 Uhr) Markus
Hallo Join,

ich behaupte mal das man den PopCorn-Mais nehmen kann (vorrausgesetzt er ist
nicht gezuckert oder so). Beschwören kann ich das aber nicht!

Aber warum nimmst Du nicht einfach Tiefgekühlten Mais?
Der braucht genauso wenig Platz, verursacht auch kaum Müll, ist beliebig
Portionierbar und sehr schnell aufgetaut!

Zu Deiner Rezept anfrage, wie wäre es mit einem "Bohnen-Mais-Salat"?

Zutaten:
2 Dosen (a 425ml) schwarze oder rote Bohnen
2 Dosen (a 425ml) Maiskörner
2 großer Kopf Eisbergsalat
1 große Gemüsezwiebel
Für die Marinade:
1 rote Chillischote oder ½ TL Cayennepfeffer
8 EL Limetten- oder Zitronensaft
Salz
8 EL Öl
1 TL geriebene Limetten- oder unbehandelte Zitronenschale

Zubereitung:
Bohnen & Mais abspülen.
Eisbergsalat putzen, waschen und in Streifen schneiden.
Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden.

Für die Marinade die Chilischote waschen, entkernen und in feine Ringe
schneiden.
6 EL Wasser mit dem Limetten- bzw. Zitronensaft und etwas Salz verrühren.
Das Öl darunterschlagen.
Chilli oder Cayennepfeffer und die Limetten- bzw. Zitronenschale
unterrühren.

Salat, Bohnen, Mais und Zwiebeln mischen und in einer Schüssel anrichten.
Nach belieben mit der Marinade oder als Füllung für Tacos anbieten.

Das Rezept ist für ca. 8-10 Personen!

Guten Appetit

Markus


Ps.:  Noch ein kleiner Tip!
Tacos gefüllt mit "Chili con Carne", dazu dieser Salat und ein
"Tequila Sunrise"!!!  Hmmmmmmm, lecker!
Jetzt noch etwas Mexikanische hintergrundmusik und der kurz Urlaub am
Esstisch ist perfekt!  :-)

 tacos¿ 12.09.2001 (23:40 Uhr) mamje
M A R K U S
bitte ein taco-rezept für mich, ja............
du weißt doch, ich liebe ausgefallene rezepte *lachwech*
 Taccos/Tortillas & Salsa Verde 13.09.2001 (01:48 Uhr) Markus
Hallo Mamje,

ich kaufe meine Taccos immer fertig, somit hättest Du mich fast
in Verlegenheit gebracht.
Ich bin aber noch fündig geworden!  :-)


Taccos / Tortillas
Für 4 Personen.

Zutaten:
200 g Maismehl (am besten in türkischen Läden zu kriegen, nennt sich auch Polenta)
200 g Weizenmehl
2 Eier
1/2 I Milch
Salz
Öl

Zubereitung:
Maismehl und Weizenmehl gut mischen. Eier, Milch und eine Prise Salz
zugeben und gut verrühren. Öl in eine Pfanne geben. In der
vorgeheizten Pfanne den Teig dünn ausstreichen und auf beiden Seiten
backen.


Zu Taccos gehört natürlich eine scharfe Salsa (Sauce):

Salsa verde

Zutaten:
3 Tomaten
1 El gehackte Zwiebel
3 Peperoni
Koriander
Salz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung:
Einfach alles Pürieren!  :-)


Ich werde demnächst noch weitere Salsas Posten!

Gruß, Markus

 Re: Taccos/Tortillas & Salsa Verde 13.09.2001 (07:34 Uhr) join
Hallo Markus,

danke für Deine Andwort.
Auf der Arbeit habe ich auch nach dem Maisproblem gefragt.
Hier waren Sie geteilter Meinung. Die einen sagen Ja, die anderen nein. Mir wird wohl ein Selftest nicht erspart bleiben. Hoffendlich fliegt mir die Soße nicht um die Ohren.
Besten Dank auch für die Rezepte.
Tip: Getrocknete Bohnen und Co. werden innerhalb einer halben Stunde weich , wenn man den Schnellkochtopf verwendet.
( Damit kocht und nicht damit draufsdchlägt!)
 Re: Taccos/Tortillas & Salsa Verde 17.09.2001 (19:32 Uhr) join
Also irgendwie fehlt doch da was?
Naja,
Ich habe mich bei einer Fa., welche u.a. Popcorn-Mais vertreibt, erkundigt.
Hier die Antwort auf meine mail. (Leicht geändert)

>

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre e-Mail vom 16.09.01.

Die Sortenvielfalt bei Mais ist dank jahrtausendelanger Kultur groß.Insofern kann man Gemüsemais und Popcornmais nur bedingt miteinander vergleichen. Gemüsemais aus der Dose besitzt viel Zucker und relativ wenig Stärke und wird nicht voll ausgereift verwendet. Popcorn-Mais besitzt als
Kohlenhydratkomponente jedoch nur Stärke, wobei das innenliegende Gewebe weich, das außenliegende Gewebe jedoch sehr hart ist. Dieser Umstand ist für das Herstellen von Popcorn sehr wichtig.

Uns ist nicht bekannt, dass man Popcornmais kochen und als Gemüsemais verwenden kann. Auszuschließen ist es jedoch auch nicht. Probieren Sie es einfach aus und berichten Sie uns.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen geholfen zu haben.

<

Hier mal einen Großen Dank an die Fa. die mit
SEE anfängt und mit BERGER aufhört.   :-))
So wie es aussieht komme ich wirklich nicht um diesen Test rum.

Grüße,
Join
 Mais 19.09.2001 (15:37 Uhr) join
Hallo Leute,

gestern wurde der Test mit den Popcorn-Mais getätigt.

Ergebnis:

a.    Der Popcorn-Mais wurde 12 h eingeweicht und
      anschliesend für 1 h mit dem Schnellkochtopf
      bearbeitet. Das Einweichen scheint keinen
      Nennenswerten erfolg zu haben.Der Schnellkochtopf
      dagegen schon eher.
b.    Der Popcorn-Mais wird schon weich, aber nicht so
      weich wie der Gemüsemais. Die Schale erscheint beim
      Beisen teutlich dicker und immer noch fester als beim
      Gemüsemais.
c.    Der Geschmack ist immer noch sehr stark im Bereich
      des Popcorn's anzusiedeln.

Resümee:    Popcorn-Mais als Gemüsemais zu verwenden wäre
            prinzipiell möglich.
            Die Empfehlung geht jedoch dahin, den Mais
            lieber aus dem Rezept zu lassen, als das im
            Popcorn-Mais eine Alternative zum Gemüsemais
            gesehen werden kann.

Die Frage : Warum gibt es keinen Gemüse-Mais in trockener Form wie zB. Bohnen vermute ich so beantworten zu können.
Zuerst sollte einem klar werden, das Mais eine Getreide-Art ist. Bohnen gehören zu den Hülsenfrüchten.
Der Gemüsemais wird meines Wissens im noch unreifen Statium geerntet.Der Grund liegt vermutlich darin, das die Hülle des Maiskorns sehr fest wird, würde man bis zur Reife des Korns warten.Das Ergebnis beim Kochen wäre dann wohl das Gleiche wie beim Popcorn-Mais. => Siehe oben. Ergebnis: b.

Gruesse,
Join
 Danke für diese Info!!!!!! [ohne Text] 19.09.2001 (19:44 Uhr) Markus
 danke markus.......... 18.09.2001 (08:14 Uhr) mamje
endlich ist das forum wieder online.........
ich wollte mich bei dir für das tacco rezept bedanken - ging leider ne zeitlang nicht -
und nun sind die lecker soßen verschwunden bevor ich sie mir rauskopiert habe.
M A R K U S ...............wo sind die soßen hin¿
kannst du die salsa rezepte irgendwie nochmal hier reinposten?????
ich wäre dir echt dankbar.
mit mexikanischer küche habe ich doch tatsächlich noch null erfahrung - tja, sowas soll´s geben *grins*
....aber ich arbeite dran...

mfg mamje ;-)
 ........ bitte Mamje. :-) 18.09.2001 (12:42 Uhr) Markus
Hallo Mamje,

jetzt weis ich erst was Join mit "irgendwie fehlt hier was..." meinte!  :-(

Ich habe das garnicht realisiert das hier Rezepte/Beiträge hops gegangen
sind, obwohl ich wuste warum die Foren nicht erreichbar waren.
Die Foren waren Offline, weil Plaudern.de
ein Hardware-Problem mit dem neuem Server hatte (Festplatte kaputt). Aus
selbem Grund fehlen auch die Beiträge, denn es wurde ein Backup vom
Donnerstag wieder aufgespielt!

Gruß, Markus


 Chili-Käse-Dip 18.09.2001 (12:33 Uhr) Markus
Zutaten:
1 kleine Chilischote
2 Knoblauchzehen
400g Doppelrahm-Frischkäse
¼ TL gemahlener Koriander
125 ml Milch
Salz
weißer Pfeffer
Cayennepfeffer
1 EL Limetten- oder Zitronensaft
Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:
Chilischoten waschen, entkernen und in feine Ringe schneiden.
Knoblauch schälen und fein hacken.
Frischkäse, Knoblauch, Koriander und Milch glattrühren. Mit Salz, Pfeffer,
Cayennepfeffer und Limetten- bzw. Zitronensaft pikant abschmecken.

Den Dip vor dem Servieren mit Chilliringen bestreuen und mit Petersilie
garnieren.


 Avocado-Joghurt-Creme 18.09.2001 (12:35 Uhr) Markus
Zutaten:
2 Knoblauchzehen
2 reife Avocados
3 EL Limetten- oder Zitronensaft
150 g Joghurt
Salz
weißer Pfeffer
Cayennepfeffer
Zucker
evtl. eingelegten grünen Pfeffer zum Garnieren

Zubereitung:
Knoblauch schälen und grob hacken. Avocados halbieren, entsteinen und
schälen. Fruchtfleisch mit Knoblauch und Limettensaft pürieren.
Joghurt unterrühren.
Mit den Gewürzen abschmecken und evtl. mit grünem Pfeffer garnieren.


 Hafertortillas 27.09.2001 (19:34 Uhr) Markus
Zutaten:
50 g Köllns Echte Kernige,
100 g Blütenzarte Köllnflocken,
1/8 l Milch,
1 Ei,
1/2 rote Paprikaschote,
1/2 grüne Paprikaschote,
1/2 gelbe Paprikaschote,
1 kl. Zwiebel,
20 g Margarine,
Salz, Thymian, Cayennepfeffer,
3 - 4 EL Öl zum Braten,
Kölln Instant-Flocken zum Panieren

Zubereitung:
Die Köllnflocken mit der Milch übergießen, 10 Minuten quellen lassen, dann das Ei hinzufügen.
Geputzte Paprikaschoten und Zwiebel fein würfeln. Das Gemüse in Margarine auf 2 oder Automatik-Kochstelle 5 - 7 andünsten. Das gedünstete Gemüse unter die Tortillamasse heben, mit den Gewürzen abschmecken. 8 - 12 kleine Tortillas formen, in Kölln Instant-Flocken wenden.
Öl in einer Pfanne erhitzen, die Tortillas auf 2 oder Automatik-Kochstelle 7 - 9 von jeder Seite 3 - 4 Minuten knusprig braun braten.

Dazu schmecken eine Quarksoße oder Tsatsiki und ein Salat.

Das Rezept hat:
39 g Eiweiß, 76 g Fett, 136 g Kohlenhydrate, 6032 kJ, 1440 kcal.

 Cremige-Maissuppe 18.09.2001 (12:26 Uhr) Markus
Dies ist zwar kein Bohnengericht; aber da dieser Thread so schön Mexikanisch
geworden ist, möchte ich Euch dieses Rezept nicht vorenthalten!  :-)

Zutaten:
500 g Porree (Lauch)
100 g geräucherter durchwachsener Speck
125 g rote Linsen
3 EL klare Brühe
3 Dosen (a 425 ml) Maiskörner
4 mittelgroße Tomaten
200 g Schlagsahne
Salz
Cavennepfeffer
2-3 EL Rotwein-Essig

Zubereitung:
Poree putzen, waschen und in Ringe schneiden.
Speck in feine Streifen schneiden und knusprig ausbraten.
Porree und Linsen darin andünsten. Mit 2½ L Wasser ablöschen und aufkochen
lassen.
Brühe darin auflösen. Mais zugeben und ca.20 Minuten kochen.
Tomaten putzen, waschen und fein würfeln.
Suppe mit dem Schneidstab leicht Pürieren.
Sahne und Tomaten zugeben.
Nochmals aufkochen.
Mit Salz, Cayennepfeffer und Essig abschmecken.

Ergibt 8-10 Portionen mit jeweils ca.220kcal/920kJ.


Wie immer wünsche ich Euch einen Guten Appetit!!!


Dies ist eine Maxikanische Nachspeise die das Feuer, das durch die pikanten
Speisen verursacht wird, wieder etwas löscht!  :-)

Zutaten:
50 g gehackte Mandeln
3 reife Mangos (a ca.300 g) oder 2 Dosen (a 450 ml) Mango-Früchte in Scheiben
Saft von 2 Limetten oder Zitronen
400 g Schlagsahne
3 Päckchen Sahnefestiger
2 Päckchen Vanillin-Zucker
evtl. Kokos-Chips und Limette zum Verzieren

Zubereitung:
Mandeln in einer Pfanne (ohne Fett) goldbraun rösten und abkühlen lassen.
Mangos schälen und das Fruchtfleisch in Spalten vom Stein schneiden.
Dosenfrüchte auf einem Sieb abtropfen lassen. Einige zum Garnieren beiseite
legen.
Restliche Mango und Limettensaft pürieren.
Sahne mit dem Sahnefestiger und Vanillin-Zucker steif schlagen und mit 2/3
der Mandeln unter das Mango-Püree heben.
2-3 Stunden kalt stellen.
Mit Mangospalten, restlichen Mandeln, Kokos-Chips und Limettenscheiben
verzieren.


Ergibt ca. 8-10 Portionen mit ca.220 kcal/920 kJ pro Portion.



 Re: Bohnen und Mais 08.07.2002 (18:43 Uhr) Bettina
Hallo!
Ich habe ein Rezept, in dem Bramata-Mais verlangt wurde, und weil ich vorher nicht auf die Idee gekommen bin, nachzugucken, was das eigentlich ist (nämlich grober Maisgrieß), habe ich mich soeben den ganzen Nachmittag mit dem Kochen von Popcorn-Mais herumgeschlagen. Schließlich habe ich die Körner im Mixer elend lange zerkleinert, weil die steinhart sind. Vielleicht geht es ja, wenn man den Mais vorher ca. einen Monat lang einweicht, aber das soll dann jemand anderes probieren. Ich hab die Schnauze voll!!!
Schöne Grüße, Bettina
 Re: Bohnen und Mais 08.07.2002 (19:31 Uhr) Unbekannt
Hallo Bettina,
hab ich schon probiert. Siehe beitrag 19.09.2001
Grüße
Join
 Re: Bohnen und Mais 08.07.2002 (19:35 Uhr) mamje
liebe bettina,

*lach* tut mir echt leid für dich.
ich kann mir gut vorstellen, dass du die nase voll hast.
ich habe eine getreidemühle.
da kann man auch getrockneten mais mahlen, aber in einer normalen küchenmaschine..............
naja, nimm's nicht so schwer.
wieder was gelernt.

bei uns im türkenladen gibts maismehl zu kaufen.
so ganz feines.
und damit zauber ich lecker brot aus der pfanne.
probiers doch auch mal ;-)

MAISFLADENBROT AUS DER PFANNE

3 Esslöffel Maismehl
3 Esslöffel Weizen- oder Dinkelmehl
1 Päckchen Trockenhefe
1/4 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
1 Ei

Alle Zutaten mit lauwarmem Wasser zu einem dickflüssigen Teig rühren und 1/2 h gehen lassen.In einer Pfanne etwas Speiseöl erhitzen und die Hälfte des Teiges hineingießen. Evtl. noch etwas verteilen. Bei milder Hitze braten, bis der obensichtbare Teil zu stocken beginnt, dann das Fladenbrot wenden und auf der anderen Seite goldbraun braten.Das Ganze mit dem restlichen Teig wiederholen.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Kochen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Kochen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Kochen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.