plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

56 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Kochen mit Freude
  Suche:

 Was ist Pesto? [ohne Text] 17.07.2002 (21:36 Uhr) Markus
 Re: Was ist Pesto? 18.07.2002 (13:15 Uhr) Andi
 Re: Kochen ohne Freude - Hilfe Pesto!!!! 18.07.2002 (20:52 Uhr) MammaMia
 :-)) 19.07.2002 (11:58 Uhr) Andi
 huhu andi................ 19.07.2002 (20:36 Uhr) mamje
 Frostige Liebstöckl 22.07.2002 (16:15 Uhr) tommi
Kräuter auf Vorrat


Oft können nicht alle geernteten Kräuter sofort verwendet werden, z.B. wenn einjährige Kräuter wie Basilikum im Herbst komplett geerntet werden müssen. Es gibt aber verschiedene Möglichkeiten, Kräuter zu konservieren und sie so auch im Winter zu genießen.

Beim Einfrieren bleiben Aroma, Inhaltsstoffe und Farbe der Kräuter besonders gut erhalten. Verwenden Sie möglichst frische Kräuter, die Sie sorgfältig waschen und gut trockenschleudern oder -tupfen. Sie können Kräuter ganz oder gehackt einfrieren. Beim Kochen geben Sie die Kräuter ohne vorheriges Auftauen direkt in die Speisen.
Für Kräutersträußchen (z.B. Bouquet garni) legen Sie ganze Zweige von einem oder mehreren Kräutern in einen Gefrierbeutel, den Sie locker verschließen.
Gehackte Kräuter können Sie je nach Verwendungszweck lose oder als Kräuterwürfel einfrieren. Wenn Sie die Kräuter z.B. über einen Salat streuen wollen, geben Sie die gehackten Kräuter in einen Gefrierbeutel. Wenn Sie gefroren sind, kneten Sie den geschlossenen Beutel, damit die Kräuter streufähig werden. Für Kräuterwürfel füllen Sie die Fächer eines Eiswürfelbehälters zu je 2/3 mit gehackten Kräutern und füllen mit Wasser auf. Die gefrorenen Würfel verpacken Sie anschließend lose in einer Gefrierdose oder einem Beutel. Beim Kochen geben Sie den Würfel direkt in den Topf.
Geeignete Kräuter zum Einfrieren sind Schnittlauch, Dill, Estragon, Koriander, Fenchel, Liebstöckl, Minze, Basilikum, Majoran, Oregano, Petersilie, Bohnenkraut, Thymian.
Sie können Kräuter auch trocknen. Dafür eignen sich jedoch nicht alle Kräuter.
So verlieren Basilikum und Petersilie stark an Geschmack, während bei anderen Kräutern das Aroma intensiviert wird. Im Gegensatz zu frischen oder eingefrorenen Kräutern müssen getrocknete Kräuter mitgekocht werden, damit sie ihr Aroma richtig entfalten.
Vor dem Trocknen müssen die Kräuter gewaschen und trockengeschleudert oder -getupft werden.

Für luftgetrocknete Kräuter binden Sie mehrere Zweige zu einem Sträußchen zusammen und hängen es an einem warmen, trockenen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung für mehrere Tage auf.
Wenn Sie Kräuter im Backofen trocknen möchten, legen Sie die Zweige lose auf ein Backblech. Stellen Sie die Temperatur auf maximal 30 - 35 ° C, damit die Aromastoffe nicht verloren gehen, und lassen Sie die Ofentür einen Spalt offen. Die Kräuter sind trocken, wenn sich die Blätter zwischen den Fingern zerbröseln lassen.
Schneller geht das Trocknen in der Mikrowelle: Legen Sie die Kräuter lose auf ein Stück Küchenkrepp und schalten Sie das Mikrowellengerät auf die höchste Stufe. Je nach Blattstärke sind die Kräuter nach 2 - 4 Minuten trocken.
Geeignete Kräuter zum Trocknen sind Bohnenkraut, Dill, Liebstöckel, Majoran, Minze, Oregano, Rosmarin, Thymian, Salbei, Zitronenmelisse.
Eine weitere Möglichkeit der Konservierung ist das Einlegen in Öl oder Essig. Dafür werden Kräuterzweige gebündelt und in einer gut gespülten Flasche mit Olivenöl oder Weißweinessig übergossen, bis sie ganz bedeckt sind. Sie können einzelne Kräuter, aber auch Kräutermischungen einlegen. Sehr lecker ist z.B. eine Mischung aus Oregano, Rosmarin und Thymian, eventuell mit einigen halbierten Knoblauchzehen abgerundet. Gut durchgezogen und in eine schöne Karaffe gefüllt eignen sich Kräuteröl und -essig auch gut als Geschenk.


ich persönlich friere meinen liebstöckl - die ganzen blätter - in gefrierbeutel ein.
wenn ich ihn brauche, zerbrösel ich die gefrorenen blätter einfach.
mach ich mit basilikum genauso.
majoran habe ich bis jetzt immer getrocknet.
schwarz geworden sind bei mir noch keine blätter.

*winke*
mamje :)))
 Re: Frostige Liebstöckl - danke 23.07.2002 (08:00 Uhr) tommi

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Kochen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Kochen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Kochen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.