plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

108 User im System
Rekord: 181
(15.10.2018, 19:32 Uhr)

 
 
 Kochen mit Freude
  Suche:

 Schnelle Braten 05.03.2002 (13:25 Uhr) Georgia
Hallöle!
Ich suche kurzfristig super Rezept für 8 Personen. Natürlich sollte ich nicht ständig in der Küche stehen. Am besten vorbereiten und dann ab in den Ofen. Ach ja, lecker sollten die Rezepte auch sein.
 Re: Schnelle Braten 06.03.2002 (20:32 Uhr) Unbekannt
Liebe Georgia,

schnelle Braten gibt es eigentlich nicht. Am wenigsten Arbeit machen aber die Braten die am längsten brauchen, nämlich die Schmorbraten. Was für ein Fleisch möchtest Du eigentlich verwenden. Kann Dir für alle möglichen Arten sagen wie Du es am besten machen solltest. Kannst mir auch ein Mail schicken.

Liebe Grüße Karolus.
 Re: Schnelle Braten 07.03.2002 (14:14 Uhr) Georgia
Mit schnell meine ich eine schnelle Vorbereitungszeit. Die Garzeit muß nicht die schnellste sein. Am liebsten verwende ich Putenfleisch.
Also, wer hat Ideen??
Georgia
 Re: Schnelle Braten 07.03.2002 (16:52 Uhr) Mickey
Hallo,vielleicht ist das was für Dich:
Rouladentopf

2kg Rouladenfleisch   mit dem Elektromesser in Streifenschneiden.

2 Gläser Champignons oder Pfifferlinge abgetropft mit dem Fleisch vermischen,in einen großen Topf oder Bräter füllen.

1 Päck.Kräutersoße
1 "    Stroganoffsoße
1 "    Zwiebelsuppe
4 Becher Sahne        alles verrühren und über das Fleisch gießen.

Backen:bei 220°C (umluft 180°C)ca 2 Std.evtl. nach 90 min. Deckel abnehmen.

oder
Putenschnitzelauflauf mit Zwiebeln

Putenschnitzel    entsprechend der Personenzahl in
Zwiebelsuppenpulver   wälzen(1Tüte Suppe für 8-10 Schnitzel)
                      in eine flache Auflaufformlegen,pro
                    500g Fleisch
1/4l Sahne        darübergießen,ein paar Stunden gekühlt
                  stehen lasse.

Backen:im vorgeheizten Ofen bei 175°C(Umluft 160°C)ca.20 min.
 Re: Schnelle Braten 09.03.2002 (11:53 Uhr) karolus
Liebe Freunde,

das liest sich wie die Reklame eines Päckchensaucen-Herstellers. Ich denke ein Kochforum sollte dazu dasein Erfahrungen auszutauschen und den weniger geübten einige Tricks und Tipps zu verraten.

Aber nun zu der konstruktiven Seite meines Beitrags. Wenn ich es eilig habe und dennoch einen guten Braten auf den Tisch bringen will, mache ich einen Schmorbraten. Hierzu braucht man auch kein Rezept, sondern nur eine kurze Vorbereitung und einige wenige Zutaten, die man aber leicht anwandeln kann.

Kauf Dir für Deine 8 Personen ca. 2 kg Rindsbraten bei einem guten Metzger. Am besten aus der Nuß. Dieses Fleischstück mußt Du waschen, parieren und abtrocknen. Dann kannst Du es salzen, pfeffern eventuell nach Geschmack noch mit etwas Senf einreiben und in Butterschmalz scharf anbraten. In der Zwischenzeit schneidest Du einige Zwiebeln einige Karotten, etwas Sellerie 1 oder zwei Tomaten und nach Wunsch Paprika, Peperoni Champions etc. Hier sind Variationen möglich. Ich wandle es oft ab, je nach dem was ich im Kühlschrank habe.
Wenn das Fleisch rundherum gut angebraten ist, nimmst Du es heraus wickelst es kurz in Alufolie und stellst es zur Seite. In dem Schmortopf schwitzt Du jetzt das Gemüse an. Es darf ruhig Farbe bekommen.Dann kommen 1 oder 2 Löffel Tomatenmark dazu und werden kurz ankaramelisiert. Mit Balsamikoessig ablöschen, das Fleisch dazugeben, mit Rotwein bis zu 2/3 bedecken und bei 150° in den Backofen und abgedeckt ca. 1,5 Std., eher etwas länger schmoren. Zwischendurch umdrehen.
Das Fleisch herausnehmen wieder in Alufolie einpacken, die Sauce passieren und gegebenenfalls leicht mit Creme Fraiche binden. Abschmecken, das Fleisch aufschneiden zur Sauce geben und servieren. Dazu passen ganz hervorragend Spätzle oder Semmelknödel.

2. Am wenigsten Aufwand von allen Braten macht ein Filetbraten. Hierzu nimmst Du ein ganzes Rinderfilet. Gut waschen, parieren und zu gleichmäßiger Stärke abbinden. Würzen, anbraten und bei 100° offen in einem Bräter in die Backröhre schieben. Hierbei kannst Du etwas Zeit gut machen, weil bei dieser Temperatur das Fleisch sehr lange innen rosa bleibt. Es kommt also wie beim Schmorbraten nicht auf die Minute oder Sekunde an. Beilage vielleicht kleine neue Kartoffeln und kleine grüne Bohnen. Sauce nach Wunsch oder nur die Butter vom Kartoffeln schwenken.

Usw. Fantasie und Mut. Wenn man mehr Zeit hat kann man sehr schön variieren. Nach meinem Geschmack geht allerdings nichts über den Schmorbraten.

Guten Appetit und liebe Grüße Karolus
 Re: Schnelle Braten 13.03.2002 (20:00 Uhr) Georgia
Vielen Dank für die Ideen.
Ist das kein Erfahrungsaustausch, wenn man nach einer Rezeptidee fragt?
Ansonsten hätte ich gleich auf der Internetseite des Päckchensoßenherstellers nachgefragt, aber danach sollte es nicht schmecken. Das kann ja jeder. Ich wollte ein Rezept für einen Geburtstag, bei der die Gastgeberin während der Feier nicht stundenlang in der Küche steht.
Davon habe ich ja jetzt welche.
Vielen Dank
Georgia
 Re: Schnelle Braten 20.03.2002 (23:29 Uhr) Georgia
Der Rouladentopf ist super angekommen
Vielen Dank Georgia
 Re: Schnelle Braten 21.03.2002 (13:45 Uhr) Mickey
Freut mich!
Ich finde ihn auch lecker.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Kochen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Kochen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Kochen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.