plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

106 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Kochen mit Freude
  Suche:

 Schwäbische Maultaschen 28.11.2001 (08:14 Uhr) Rebby
Maultaschen



Zutaten:
Für den Teig:
- 3 Eier
- 240 g Mehl
- Einige Tropfen Essig
Für die Füllung:
- 250 g Fleischreste
- 300 l Spinatgemüse
- 2 Brötchen
- 1 Ei
- 1 Zwiebel + Petersilie
- 20 g Butter; (1)
- ;Salz + Pfeffer
Zum Abkochen
- 3 l ;Wasser
- 2 Salz
Zum Abschmelzen
- 40 g Butter (2)
- 2 Semmelbrösel

Zubereitung:
Von Eiern, Mehl und Essig bereitet man einen Nudelteig, den man zu vier großen Kuchen auswellt.
Sodann bereitet man eine Fülle von übrig gebliebenem Spinat, welchem man die verwiegten Fleischreste, die eingeweichten, ausgedrückten, verzupften Brötchen, Ei, Zwiebel Petersilie, Salz und Pfeffer zugegeben hat. Von dieser Fülle setzt man in gleichmäßiger Entfernung 8-9 Häufchen auf die Kuchen, streicht letztere um die Häufchen herum mit Eiweiss, legt einen zweiten Kuchen darauf und drückt ihn mit einem Kochlöffel fest an. Dann teilt man die Kuchen mit einem Rädchen, und zwar so, dass sich die Fülle in der Mitte einer jeden Maultasche befindet. Hierauf kocht man dieselben in Salzwasser zugedeckt etwa 10 Min. und überschmelzt sie beim Anrichten mit in Butter geröstetem Weckmehl. Man kann die Maultaschen auch schwimmend in heißem Fett backen.


Mir schmecken sie gebraten am Besten und dann noch einen schwäbischen Kartoffelsalat dazu! Hmmmmm. Ein Traum!
Die Maultaschen lassen sich natürlich auch vegetarisch machen. Einfach mehr Spinat nehmen und dann noch Käse oder so rein tun. Der Fantasie (wie schreibt man das?) sind keine Grenzen gesetzt!

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Kochen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Kochen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Kochen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.