plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

42 User im System
Rekord: 181
(17.10.2017, 04:00 Uhr)

 
 
 Kochen mit Freude
  Suche:

 suche 3gäniges Menü 13.04.2002 (16:22 Uhr) kati
Für meine Omi sie möchte mal so ein rictiges Menü kochen
was nach viel aus sieht ,aber nicht viel kostet.
und mal was anders , meine Menüs oder teile da von kennt sie schon
Kati
 Re: suche 3gäniges Menü 13.04.2002 (23:00 Uhr) mamje
liebe kati............
frage:
was verstehst du unter einem dreiteiligem menue?
suppe - hauptspeise - nachtisch?
mit fleisch oder auch mal vegetarisch?
wie alt ist die omi?
konservativ oder neuen dingen gegenüber aufgeschlossen?
wenn du mir die fragen beantworten magst, kann ich dir vielleicht weiterhelfen.

liebe grüße
mamje ;)))
 Re: suche 3gäniges Menü 12.05.2002 (20:09 Uhr) kati
danke mamje ;))))
hatte zur zeit so viel zu tun, so das ich nicht nach gesehen habe ob schon jemand geantwortet hatte
suppe- hauptspeise- nachtisch
oder vorspeise- hauptspeise- nachtisch
kann alles sein omi ist neuedingen sehr aufgeschlossen,kann auch vegwtarisch sein
 1. vorschlag....... 14.05.2002 (13:09 Uhr) mamje
Rote Paprikasuppe mit Sauerrahm

4 Zwiebeln
4 rote Paprikaschoten
4 Tomaten
4 EL Butter
4 EL Tomatenmark
2 l Fleischbrühe
Salz
Pfeffer aus der Mühle
8 EL Sauerrahm

Zwiebeln schälen und grob backen. Paprikaschoten waschen, halbieren, Kerne entfernen, Schoten in kleine Stücke schneiden, Tomaten waschen und würfeln. Butter in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin andünsten. Tomatenmark dazugeben. Mit Fleischbrühe aufgießen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Suppe im Mixer pürieren. Sauerrahm darübergießen.


Puten-Reis-Pfanne

1500 g Putenschnitzel
750 g Fünf-Minuten-Reis
2 rote Paprikaschoten
2 gelbe Paprikaschoten
3 Bund Frühlingszwiebeln
750 g Erbsen (TK)
2 ¼ l Fleischbrühe
80 g Butterschmalz
Paprikapulver
Pfeffer
Salz

Die Putenschnitzel in mundgerechte Streifen schneiden.
Frühlingszwiebeln putzen, in Ringe schneiden. Paprikaschoten putzen, waschen, vierteln, in dünne Scheiben schneiden.
Butterschmalz erhitzen, das Fleisch darin anbraten, salzen und pfeffern. Frühlingszwiebeln und Paprikaschoten dazugeben, 2 Minuten dünsten, dann mit der Fleischbrühe ablöschen. Den Reis dazugeben, in der offenen Pfanne 3 Minuten garen lassen. Die Erbsen unterheben, 2 3 Minuten garen lassen, bis der Reis fertig ist, dann mit Paprikapulver, Pfeffer und Salz abschmecken.


Vanilleeis mit heißem Beerenobst

2 Pckg. Vanilleeis (à 500 g)
2 Pckg. tiefgekühltes Beerenobst (à 300 g)
2 P. Vanillinzucker
12 cl Himbeergeist
Waffeln oder Kekse mit Schokolade
Eis zum Antauen aus dem Gefrierfach nehmen. Tiefgekühltes Beerenobst erhitzen. Mit Vanillinzucker süßen und den Himbeergeist unterrühren. Eis mit einem Portionierer zu Kugeln formen und in Dessertschälchen verteilen. Heiße Früchte darübergeben. Sofort servieren. Dazu Waffeln oder Kekse reichen


dass du dir die mengenangaben auf die anzahl deiner personen umrechnen mußt, ist ja klar.
weißt du, wieviel fleisch oder beilagen man pro person braucht?
wenn nicht, sag bescheid ;-)

grüßle
mamje :)))
 2. vorschlag............... 14.05.2002 (13:25 Uhr) mamje
Endiviensuppe

800 g Endiviensalat
8 Schalotten
4 kleine Kartoffeln
4 EL Butter
1 l Instant-Fleischbrühe
400 g Sahne
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss
Zitronensaft
Zucker

Endivien putzen, waschen und abtropfen lassen. Die Blätter grob backen. Die Schalotten schälen und fein backen. Die Kartoffeln schälen, waschen und klein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen. Zunächst die Kartoffelwürfel im beißen Fett andünsten. Dann die Schalotten dazufügen und glasig dünsten. Die gebackten Endivienblätter in den Topf geben und unter Rühren zusammenfallen lassen. Nicht anbräunen!
Die Brühe in den Topfgießen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Dann die beiße Suppe mit dem Pürierstab des Handrührers nicht zu fein pürieren, so dass noch grüne Blattstückchen zu sehen sind. Die Sahne unterrühren und alles kurz aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, etwas Zitronensaft und einer Prise Zucker abschmecken.


Kräuter-Tomaten-Quiche

Läßt sich gut vorbereiten
Zutaten für eine Form von 28 cm ¯:
Für den Teig:
250 g Mehl
125 g Butter
Salz
Für den Belag:
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Bund Thymian
1 Bund Majoran
1 Bund Petersilie
einige Blättchen frische
Zitronenmelisse
250 g Cocktailtomaten
150 g mittelalter Gouda
4 Eier
150 g Sahne
Salz
weißer Pfeffer, frisch gemahlen
Zubereitungszeit: etwa 1 Stunde 30 Minuten (plus etwa 40 Minuten Backzeit)

1 Für den Teig das Mehl mit der in Stücke geteilten Butter, einer kräftigen Prise Salz und etwa 4 El kaltem Wasser zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in einer Springform verteilen, dabei einen etwa 3 cm hohen Rand hochziehen.
2 Den Teig in der Form etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
3 Inzwischen für den Belag die Frühlingszwiebeln putzen, gründlich waschen und mit dem zarten Grün in feine Ringe schneiden. Die Kräuter waschen und trocken schwenken. Die Thymianblättchen von den Stielen befreien, die restlichen Kräuter von den dicken Stielen befreien und fein hacken. Die Tomaten waschen und halbieren. Den Backofen auf 200° vorheizen.
4 Den Käse fein reiben. Die Eier trennen. Den Käse, die Eigelbe und die Sahne mit den Frühlingszwiebeln und den Kräutern mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unterheben.
5 Die Tomaten mit den Schnittflächen nach oben auf den Teigboden setzen. Die Kräutermasse gleichmäßig darauf verteilen.
6 Die Quiche im heißen Ofen (Mitte, Umluft 180°) etwa 40 Min backen, bis sie schön gebräunt ist. In der Form abkühlen lassen, herausnehmen und auf einer Kuchenplatte zugedeckt beiseite stellen.




Papaya im Himbeermark

750 g Himbeeren (frisch oder tiefgefroren)
3 Papaya
3 TL Puderzucker

Die Himbeeren im Mixer pürieren. Das Fruchtpüree durch ein Sieb in eine Schüssel streichen, damit die Kerne zurückbleiben. Das Himbeermark auf 12 Teller verteilen.
Die Papayas schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Löffel herauslösen. Die Fruchthäfen vorsichtig in dünne Spalten schneiden. Die Papaya-Stücke fächerförmig auf dem Himbeermark anordnen.
Puderzucker darübersieben.
 Die 2 Vorschläge von mamje 21.06.2002 (22:18 Uhr) Angelika
Wie viele Omis soll Kati bekochen? Ich dachte eine.....
 Re: Die 2 Vorschläge von mamje 24.06.2002 (14:46 Uhr) mamje
liebe angelika,

du hast gefragt:

Wie viele Omis soll Kati bekochen? Ich dachte eine.....

und ich habe unter meinen ersten menüvorschlag folgendes geschrieben:

dass du dir die mengenangaben auf die anzahl deiner personen umrechnen mußt, ist ja klar.
weißt du, wieviel fleisch oder beilagen man pro person braucht?
wenn nicht, sag bescheid ;-)


sie hat nicht bescheid gesagt, also nehm ich an, sie kann das ganze umrechnen.

wo liegt also dein problem?

mamje

 Sorry, hab´ich überlesen. [ohne Text] 28.06.2002 (17:30 Uhr) Angelika
 warum so pampig, mamje? [ohne Text] 28.06.2002 (18:35 Uhr) Unbekannt
 Re: warum so pampig, mamje? 29.06.2002 (15:33 Uhr) mamje
tja, recht haste......warum????

hab mal wieder den fehler gemacht, mich an der meinung anderer zu messen.
sei gnädig mit mir....ich geb mir mühe es zu lernen *lol*
und bin mir sicher, dass ich es eines tages auch schaffen werde.

*winke*
mamje :)))
 danke an alle 29.06.2002 (21:37 Uhr) kati
Danke an alle. die mir geholfen haben , unrechnen kann ich und weiß auch eure hilfe zuwürdigen . Meine Oma wohnt in einem Privaten heim, so das sie immer etwas neues braucht .
Da die Omas und Opas nicht so ab gefertigt werden wie in anderen Heimen, sie machen noch vieles selbst, und kochen sich sonntags , sowie an Geburtstagen ein schönes Menü.Aber auch so wollen sie jeden Tag geniessen. Vielen Dank auch von meiner Oma

Kati

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Kochen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Kochen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Kochen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.