plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

48 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Kochen mit Freude
  Suche:

 chinesiches pfannengricht?¿? 14.04.2002 (01:34 Uhr) mamje
huhu ihr lieben,

nachdem ich nun endlich mal chinesische essen war, kann ich nur sagen....ich war enttäuscht.
ich - überzeugter veggie - hab mir gebratenes gemüse bestellt *brrrrrr*

hat ecklig geschmeckt.
irgendwie war das ganze so komisch glibberig gebunden.
nun ja....eben nix für mich.
da ich aber reis und gemüse sehr gerne mag......
vielleicht hat ja einer von euch ein rezept für eine vegetarische - eventuell vegane - reispfanne.
am liebsten mit austernpilzen *mjam*

wäre euch echt dankbar.......

liebe grüße von
mamje, die mal wieder den weg ins bett nicht finden kann *kicher*
Hallo mamje,

na da bin ich froh, dass ich mich  gleich revanchieren kann (danke für die riesen Mail zum Brunchen :-o )

Vegetarische Reisnudeln

8 getrocknete Chin. Pilze (oder frische Austernpilze)
100 gr. Tofu (mögl. frittiert)
250 gr. getrocknete Reis vermicelli
2 Eßl. Öl
3 Knoblauchzehen gehackt
4 cm frischer Ingwer
1 mittlere Möhre in dünnen Streifen
100 gr. grüne Bohnen in kurzen Stücken
1/2 rote Paprika in dünnen Streifen
2 Eßl. Golden Mountain Sauce
1 Eßl. Fischsauce
2 Tl. brauner Zucker
100 gr. Sojabohnensprossen (die braunen Enden wegschneiden)
75 gr. Weißkohl in feinen Streifen.

Getrocknete Pilze in heissem Wasser einweichen, dann in Scheiben schneiden. Tofu in kleine Würfel

Nudeln mit kochendem Wasser übergiessen und 5 Min einweichen lassen, abtropfen.

Öl im Wok oder in einer grossen Pfanne erhitzen, Knoblauch, Ingwer und Tofu dazu und ständig rühren. nach ca 1 Min. Möhre, Bohnen, Paprika und Pilze dazugeben. Gut anbraten. (ca. 2 Min.)

vom Rand her die Saucen  und den Zucker dazugeben. Zudecken und kurz dünsten, dass das Gemüse noch Biss hat.

Nudeln, Sprossen und Kohl zufügen und vermischen. nochmal zudecken und kurz durchdünsten lassen.

Mit süsser Chilisauce servieren.

Beim Chinesisch Kochen bin ich sehr flexibel. hab ich keine Bohnen, kommen halt Zucchini rein, oder was ähnliches. Nur die Reihenfolge beim Garen beachten, dass das ausgetauschte Gemüse nicht Matsch wird.
Oder wenn ich die Golden-Mountain Sauce nicht vorrätig habe, ist sicherlich Austernsauce oder Hoisinsauce da.
Anstatt braunen Zucker kanns auch der weisse sein usw.

Wenn Du die Geschichte lieber mit Reis magst, dann brätst Du nur das Gemüse und gibst den Reise separat dazu.

Und wenn es Dir zu wenig Sauce im Gesamtergebnis ist, ein paar ml. Gemüsebrühe dazu und nochmal abschmecken.

Also alles easy

Viel Spass beim Nachkochen und Vielen Dank nochmal für die mordsvielen Brunchrezepte.

Liebe Grüsse von

Einer müden Claudi, die jetzt aber gleich in die Federn hupft. ;-o
 Re: chinesiches pfannengricht?¿? 15.04.2002 (14:25 Uhr) mamje
mensch danke claudia........
ist echt lieb von dir und wird auch prompt nachgekocht...
meine beiden töchter und ich lieben reis *mjam*
meine zwei söhne und mein mann dagegen essen lieber nudeln *lach*
ich werd wohl eh die doppelte portion brauchen.
verrat mir bitte nur noch, was ist "getrockneter Reis vermicelli"?
da bin ich echt überfordert.......

schöne woche noch
mamje :)))
 Re: chinesiches pfannengricht?¿? 15.04.2002 (18:37 Uhr) Claudia
Hi Mamje,
ja ja, die Fachausdrücke ....;-))

Reisvemicelli sind lächerliche Bandnudeln aus Reismehl. Und die sind, wie die Saucen auch, natürlich austauschbar. Wenn Du Glasnudeln lieber magst, bittesehr. wenn Klebreis gewünscht wird, auch gut.

Ich hab übrigens noch einige andere Rezepte für uns Veggis gefunden und auch schon nachgekocht. Mittlerweile bin ich recht gut mit den Zutaten sortiert. Aber im Grunde kommts da auf den einzelnen Geschmack an. Ich z. B. kann mit den "süssen" Saucen nix anfangen, bei mir muss es richtig brennen. (Sambal usw.) Mein Lieben daheim wollen nix mit Kokos. also öfter ausprobieren. Und wenn ich noch was posten soll, sag Bescheid. Kann aber sein, dass es ein zwei Tage dauert. (Hausfrau mit Doppelbelastung, oder Berufsfrau mit Hausfrauenhobby *lol*)

Bis bald und lassts Euch schmecken.

Schöne Woche auch euch.


Claudia
 Re: chinesiches pfannengricht?¿? 20.04.2002 (20:31 Uhr) mamje
liebe claudia,

wenn du noch etwas gutes vegetarisches hast, würde ich mich schon freuen.
ich magst am liebsten scharf - süß sauer mag ich garnicht :(
und mit viel gemüse mag ich's auch.
ich warte auch gerne 2 tage - *lachmichwech* bin auch hausfrau mit 630DM job -
ich kenne das, der tag hat eben leider nur 24 stunden und einige davon muß man auch noch mit schlafen vergeudet........
also, ich freue mich, wenn du noch was für mich hast.

liebe grüße von
mamje, bei der es heute nudelauflauf ala phi-mal-daumen gibt
 Endlich Antwort!!!! 05.05.2002 (18:46 Uhr) Emilia
Hallo mamje,
hier endlich ein paar versprochene Rezepte. Ich hab mich heute eingeloggt, deshalb mein Pseudonym ;-)

Viel Spass beim Ausprobieren:

Chinesisch für Veggis:

Buntes Gemüse mit Tofu

250 gr. Tofu
10 gr. Ingwer
1 Knoblauchzehe,
1 Weisse Zwiebel
1 Chillischote
1 Möhre
ein paar Zuckerschoten
Bohnensprossen
5 – 6 Blumenkohlröschen
½ rote Paprikaschote
1 Pak Choi
200 gr. Bambussprossen aus der Dose
3 Eßl Erdnussöl
100 ml. Gemüsebrühe
2 Eßl Reiswein
1 Eßl Veggi Austernsoße
1 Eßl. Fischio (oder Sojasoße)
Salz, Pfeffer
1 Tl. Speisestärke
1 Eßl Wasser zum anrühren

Obendrauf:
1 Frühlingszwiebel
Koriandergrün

Zubereitung

Tofu in Würfel schneiden (1,5cm Kantenlänge), Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein hacken. Chillischote entstielen und entkernen (Vorsicht: Handschuhe benutzen oder gleich danach die Hände gut waschen!!) Fruchtfleisch in dünne Ringe schneiden. Möhren schalen und in dünne Scheiben schneiden. Zuckerschoten putzen. Bohnensprossen abbrausen und die braunen Spitzen abschneiden. Blumenkohlröschen waschen und abtropfen lassen. Paprikaschote putzen und in Streifen schneiden. Vom Pak Choi die Stiele aus den Blätten herausschneiden, die Blätter ganz lassen und die Stiele in Scheibchen schneiden. Bambussprossen gut abtropfen und in Scheiben oder Streifen schneiden.
Öl in einer tiefen Pfanne oder Wok erhitzen, Tofu goldgelb braten und herausnehmen. Ingwer, Knoblauch, Zwiebeln in verbliebenen Öl anschwitzen. Die Möhren dazu, dann Blumenkohl und 5 Minuten pfannenrühren. Dann Zuckerschoten, Paprika und Pak Choi Stiele unterrühren. Brühe aufgießen und 5 Minuten köcheln lassen. Bohnen- und Bambussprossen , Pak Choi Blätter und Tofu wieder dazu. Mit Reiswein, Austernsoße und Fischsoße würzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf Speisestärke mit Wasser anrühren und Soße damit binden. Zum Schluß Lauchzwiebelringe und Koriandergrün darüberstreuen.


Gemüseschüssel

2 rote Chillies
2 Knoblauchzehen
10 gr. frische Galgantwurzel
10 gr. frischer Ingwer
250 gr. festkochende Kartoffeln
150 gr. rote Paprikaschoten
4 Frühlingszwiebeln
1 Möhre
150 gr. grüne Bohnen
250 gr. Choi Sum
80 gr. frische Bohnensprossen
1 Eßl Pflanzenöl
1 Stengel Zitronengras in Scheiben geschnitten
400 ml. Kokosmilch (mmmmhhh)
1 Tl. Garnelenpaste
Salz, Pfeffer
½ Tl. Gemahlener Koriander (lass ich weg, schmeckt mir nicht)

Zubereitung

Chilli waschen und in feine Ringlein schneiden, Knoblauch, Galgant und Ingwer schälen und fein hacken. Kartoffeln schälen und in 1cm Würfel schneiden. Paprika putzen und in 2cm würfeln, Frühlingszwiebeln putzen den weissen Teil ganz lassen, grünen in 2,5 cm grosse Stücke schneiden. Möhre putzen und und in Scheiben schneiden. Bohnensprossen abbrausen und die braunen Enden abknipsen. Choisum waschen und die harten unteren Enden abschneiden
Öl erhitzen, Chillies, Knoblauch, Galgant, Ingwer sowie Zitronengras darin andünsten. Mit Kokosmilch ablöschen Garnelenpaste sorgfältig einrühren, und zum Kochen bringen. Kartoffelwürfel, Paprika und die weissen Zwiebelstücke bei geringer Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Möhren und Bohnen dazu weitere 3 Min. köcheln. Choisum, Bohnensprossen und das Grün der Frühlingszwiebeln untermischen und nochmal 2 Min. Köcheln. Mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Koriander würzen.



Choisum aus dem Wok

300 gr. Choisum
50 gr. Stangensellerie
50 gr. Rote Paprika
50 gr. Bambussprossen aus der Dose
50 gr. Shitake pilze
1 Frühlingszwiebel
1 kl. Chillie
10 gr. frische Ingwer
1 Knoblauch zehe
2 Eßl Öl
2 Eßl helle Sojasoße
1 Eßl Fischsoße
Salz, Pfeffer, Limettenschale,
100 gr kleine Garnelen (kannst auch weglassen, oder Soja nehmen)

Zubereitung
Choisum gut waschen und in 4cm grosse Stücke schneiden. Stangensellerie in 5cm grosse Stücke schneiden, Paprikaschote putzen und würfeln. Bambus abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Von den Shitakepilzen die harten Stiele abschneiden und die Hütchen vierteln. Das Weisse der Frühlingszwiebel hacken und das Grüne in Ringerl. Chilli halbieren und putzen (immer Handschuhe nehmen) und in Streifen schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und hacken.
Öl erhitzen, zuerst Sellerie, Paprika Ingwer und Knoblauch leicht andünsten. Anschließend Choisum, Bambussprossen, Shitake, Frühlingszwiebel und Chillie unterrühren. Leicht durchbraten. Mit Sojasoße, Fischsoße, Salz, Pfeffer und Limettenschale würzen. Garnelen zugeben und nur noch kurz schwenken. Evt. Mit Koriandergrün bestreuen.


Wie Du siehst, sind die Zutaten natürlich variabel, die Vorgehensweise aber meistens gleich. nach den Mengenangaben brauchst dich nicht zu richten, die mach ich "frei Schnautze" oder ich schau' was der Kühlschrank hergibt. Die Gemüse wie Pak Choi oder Choisum krieg ich beim Chinamann, den ich oft besuche wenn ich in der Stadt bin, hier auf dem Land krieg ich das natürlich auch nicht beim "Kramer". Sind aber auch austauschbar, dann nehm ich hald Mangold oder Spinat oder Fenchel, wie auch immer. Die Schnipslerei dauert ähnlich lang wie das Niederschreiben, deshalb sinds auch nur 3 Rezepte geworden. Aber das reicht auch um das Prinzip zu kapieren (zumindest war es bei mir so *grins*)

Alles Liebe und Danke nochmal für deine Vielen Rezepte, die Du hier reinstellst. Morgen gibts Lauchquiche a la mamje

Emilia (Claudia)






 Re: Endlich Antwort!!!! 07.05.2002 (20:23 Uhr) mamje
danke dir emilia ;-)

hat die lauchquiche geschmeckt?

über deine veggirezepte hab ich mich gefreut.......
hab meiner tochter zum geburtstag nämlich ganz uneigennützig einen wolk geschenkt.
da woken mutter und tochter jetzt nämlich gerne und oft gemeinsam :)))
rezepte werden allesamt ausprobiert.
im variieren bzw. jonglieren bin ich meister.......mein mann stöhnt schon manchmal, wenn es statt dem versprochenen eintopf dann vielleicht doch einen auflauf gibt *grins*
ich bin eine von der sorte, die um 11h entscheidet, was es um 12h zu mittag gibt.
irgendwie brauch ich diesen streß *loool*

vielen dank nochmal......

liebe grüße
mamje :)))

 Himmlische Lauchquiche 08.05.2002 (18:17 Uhr) Emilia
Hi mamje,

einfach himmlisch die Quiche. Ich liebe Aufläufe, Quiches und Konsorten.
Das sieht man auch am Hüftengold. ;-))

Ja, Ja, bei Dreifachbelastung muss man schon Managertalente besitzen, um alles unter einen Hut zu bringen. Da soll dann mal einer mithalten. *lach*

Variiren und jonglieren liegt mir auch im Blut, und mit dem entscheiden "Was kommt heute auf den Tisch" gehts mir genauso, Ich bewundere die Leute, die schon eine Woche im Voraus wissen, was es nächsten Donnerstag zu Mittag gibt. Aber wer sagt denn, dass ich da da genau Appetit auf Linseneintopf habe? Vielleicht ist dann das Thermometer grad auf 26 Grad und dann Linsen?? Neee, wirklich nicht. Soviel Spielraum soll dann schon sein.

Allerliebste Grüsse aus dem sonnenüberfluteten Chiemgau

~~~~~  Emilia  ~~~~~

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Kochen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Kochen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Kochen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.